Nachhaltigkeit
Umwelt
Gesellschaft
Umwelt | Klima & Energie | 11.10.2019

Unser neuer Kettendozer ist da

Anfang September durften wir den ersten dieselelektrischen Dozer mit Deltafahrwerk in Betrieb nehmen. Dabei handelt es sich auch gleichzeitig um den ersten Einsatz dieser Fahrzeugkategorie in Europa. Gemäss Herstellerangaben sollte eine Kraftstoffeinsparung im hohen zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorgängermodell erreicht werden können.

Insbesondere bei sehr intensiver Maschinennutzung zahlt sich der hocheffiziente dieselelektrische Antrieb aus. Bei JMS wird der Dozer voraussichtlich rund 1300 Betriebsstunden pro Jahr arbeiten.

Hersteller CAT schreibt dazu: «Der CAT D6 XE ist der weltweit erste dieselelektrische Dozer mit erhöht liegendem Antrieb, dem sogenannten Deltaantrieb. Im D6 XE erzeugt der Dieselmotor via Generator die Energie, mit welcher der Elektromotor angetrieben wird. Im Ergebnis wird eine unübertroffen effiziente Kraftübertragung vom Dieselmotor auf das Fahrwerk erzielt, wodurch der Kraftstoffverbrauch deutlich sinkt. Im Vergleich zum Vorgängermodell D6T mit 3-Gang-Getriebe liegt die Kraftstoffeffizienz um bis zu 35 Prozent höher.»

Freuen sich an der Premiere des ersten Cat D6 XE in der Schweiz (v.l.): Roman Schilter, Bruno Sidler (beide Avesco AG), Martin Jud und Matthias Dürst (beide JMS AG).

Unser neuer Dozer gilt als schwerer Kettendozer und hat ein Einsatzgewicht von über 24 to. Der Motor ist ein CAT 6-Zylinder, Stufe 5, und hat eine Leistung von 161 kW respektive 215 PS. Die Abgasnachbehandlung erfolgt mit AdBlue und einem Partikelfiltersystem. Damit der Maschinist auch in den kalten Jahreszeiten allfällige Wartezeiten in der beheizten Kabine überbrücken kann, wurde ebenfalls eine Standheizung eingebaut. Der dieselelektrische Dozer ist kein Hybrid-Fahrzeug (Zweistoffantrieb) sondern erzeugt mit dem Dieseleinsatz elektrische Energie, welche direkt auf den Antrieb führt. Somit ist kein Getriebe zwischen Motor und Antrieb mehr nötig und es steht von Beginn an das volle Drehmoment zur Verfügung.

Die Neuanschaffung überzeugt mit einer deutlichen Steigerung der Energieeffizienz.

Nachhaltigkeit wird gross geschrieben
Ebenfalls erfreulich ist die «Eco-Friendly»-Labelung. Caterpillar steht an der Spitze des technischen Fortschritts, der Energieeffizienz und auch der Nachhaltigkeit. Diese Maschine wurde aus Materialien hergestellt, welche zu 96 Prozent wieder recyclierbar sind. All diese Aspekte der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung  wiederspiegeln auch das Kundenversprechen der JMS-Gruppe.

Der aufgebaute «Kleenoil»-Filter filtriert das eingesetzte Bio-Öl und steigert dadurch dessen hohe Qualität weiter.

Die Auswertung der ersten fünf Einsatzwochen zeigt, dass CAT das gegebene Effizienzversprechen halten konnte: der dieselelektrische Kettendozer verbraucht, je nach Arbeitseinsatz, tatsächlich rund 35 bis 40 Prozent weniger Diesel als sein Vorgängermodell. Damit können wir nicht nur die Kosten senken sondern auch die Umwelt langfristig schonen.

Zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben, in den durch den Abbaubetrieb geschaffenen Pionierstandorten, ein Zuhause gefunden: Sie benötigen zum Überleben die kontinuierlichen Veränderungen ihrer Lebensräume, wie sie heute praktisch nur noch in Kiesgruben vorkommen.

(1528)

Kommentieren

Der Anbieter erhebt vom Nutzer E-Mailadresse sowie eine Nachricht (Kommentar). Der Anbieter erhebt die Daten ausschliesslich zur Ermöglichung des Kommentars. Die Daten werden auf dem Server von NovaTrend Services GmbH gespeichert und nicht an Drittpersonen weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet. Mit dem Ausfüllen des Formulars akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.